/ Kursdetails

211-D2359 Online-Vortrag - Einführung in die Literatur von Migrant*innen in Deutschland

Beginn Mo., 19.04.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 € Kleingruppe: max. 8 Teilnehmende
Dauer 1x,
Kursleitung Cassandra Speer

Flucht und Migration sind zwei der bestimmenden Themen unserer Zeit - das ist nicht erst seit der Flüchtlingsthematik im Jahr 2015 so. Dies schlägt sich natürlich in der Literatur nieder, die von Migranten/innen selber oder deren Nachfahren Jahre später angefertigt wird. Ganz egal, ob die Arbeitsmigration im 19. Jahrhundert nach Deutschland, die literarischen Zeugnisse der deutschen Vertriebenen nach 1945 oder Romane und Erzählungen über Flucht, Migration und der Wunsch des Ankommens jüngster Zeit betrachtet werden - all diese verbindet eins: Menschliche Schicksale. In diesem Vortrag sollen zentrale Texte aus jeder Epoche von Flucht und Migration exemplarisch für ihre Zeit vorgestellt werden. Welche Themenkomplexe bilden die Richtschnur, an der sich Erzählungen über Flucht, Migration und Integration literarisch ausbilden? Wechselt die Betrachtung über das eigene Ankommen zwischen einer Innen- und Außenperspektive? Wie verändern Migrationsgründe die Entstehung einer "Literatur der Migration" und welche interkulturellen Aussagen gehen von ihr aus?

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Selm.




Kursort(e)

Online




Termin(e)

Datum
19.04.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Online