231-D2103 Sonntagsmatineé - Unterwegs mit Hermann Hesse in Italien

Kursbeginn So., 29.01.2023 (Termindetails siehe unten)
Kursende So., 29.01.2023
Kursgebühr keine Gebühr, um eine Spende wird gebeten.
Dauer 1x,
Kursleitung Klaus Kirmis

Ein literarisch-kulturgeschichtlicher Bilder-Streifzug vom Comer See bis nach Umbrien

"Alle freiwilligen Reisen meines Lebens waren nach Süden gerichtet"
Hermann Hesse

Hermann Hesse, 1877 in Calw/Württemberg geboren und hochbetagt 1962 in Montagnola bei Lugano gestorben, ist nach wie vor einer der meistgelesenen deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts.
"Unterm Rad", "Siddhartha", "Der Steppenwolf" und "Das Glasperlenspiel"zählen zu seinen bekanntesten Werken.
Den Goethe-Verehrer Hesse zog es immer wieder unwiderstehlich auf die Appenin-Halbinsel. Worüber der "Baedeker unverantwortlich schweigt", das finden wir in Hesses Tagebüchern und Reiseskizzen so anschaulich und poetisch geschildert, dass es auch heute noch ein Genuss ist, die Landschaften, Städte und Sehenswürdigkeiten Ober- und Mitteltaliens, die er in vielschichtigen Reiseeindrücken beschrieben hat, mit seinen Augen zu erleben. Dieser literarische und kunstgeschichtliche Streifzug führt von den oberitalienischen Seen über Venedig, Ravenna, Pisa und Florenz bis zu umbrischen Kunststädten und erklärt, warum Hesse nicht bis nach Rom weitergereist war.



In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Lippe-Detmold e.V.



Kurs abgeschlossen

Kursort(e)

Vortragsraum

Krumme Str. 20
32756 Detmold

Termin(e)

Datum
29.01.2023
Uhrzeit
11:00 - 13:00 Uhr
Ort
Krumme Str. 20, Detmold, VHS, Vortragsraum