1819-D2349 Die Handbibliothek der Fürstin Pauline

Beginn Fr., 29.03.2019, 14:00 - 15:30 Uhr
Kursgebühr 4,00 €
Dauer 1 x,
Kursleitung Christine Rühling

In Kooperation mit der Lippischen Landesbibliothek, VHS Lippe-West und VHS Lippe-Ost

Fürstin Pauline zur Lippe (?1820) gilt als hervorstechende Figur der lippischen Geschichte. Besonders ihre Leistungen im caritativen Bereich und in der Bildungspolitik werden bis heute wertgeschätzt. Anregungen für ihre Reformideen erhielt sie durch zeitgenössische Schriften und Debatten, die ganz von (spät-)aufklärerischen Ideen geprägt sind. Dies zeigt sich exemplarisch an der Zusammenstellung ihrer persönlichen Bibliothek, die seit 1940 als Leihgabe des Fürstlichen Hauses in der Lippischen Landesbibliothek aufbewahrt wird. Die Führung durch die Landesbibliothek setzt einen Schwerpunkt auf die Handbibliothek der Fürstin Pauline: Die Sammlung soll vorgestellt und in ihrem Entstehungskontext verortet werden; gezeigt werden ausgewählte Einzelstücke.
Schriftliche oder Internet-Anmeldung erforderlich!

Bitte Gebühr an der Tageskasse entrichten.



In Kooperation mit der Lippischen Landesbibliothek und der VHS Lippe-Ost




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.