Gesundheit / Kursdetails

1920-D3011 Wie Menschen Krankheit und Schicksal verarbeiten

Beginn Di., 08.10.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr Eintritt frei
Dauer 1 x,Vortrag
Kursleitung Hans-Günter Nobis (Dipl.-Psychologe)

Es gibt fast keinen Menschen, der nicht von Leid in Form von Krankheit oder Schicksal berichten kann. In der Regel findet der Mensch eine Möglichkeit, mit diesen Erfahrungen zu leben. Menschen durchlaufen dabei Phasen der Verarbeitung, an deren Ende das "Ja" zum Leben steht, auch Angesichts von Krankheit oder Schicksals. Es gibt aber auch Menschen, die in der Verarbeitung stecken bleiben. Oft hören diese Menschen von Freunden oder Angehörigen, dass sie das Schicksal annehmen oder das Verlorene loslassen müssten - "dass ist doch jetzt schon 30 Jahre her und Du reagierst noch, als wäre es gestern passiert." Wie lange ist Trauern normal, ab wann benötige ich Hilfe von außen? Die Beschreibung der Phasen ermöglicht uns eine erste Selbsteinschätzung.



Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit der DER PARITÄTISCHE Selbsthilfe-Kontaktstelle und der AOK Nordwest, Detmold




Kursort

Konferenzbereich 4.Etage

Röntgenstr. 16
32756 Detmold

Termine

Datum
08.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Röntgenstr. 16, Detmold, Medicum Detmold, Konferenzbereich 4.Etage