/ Kursdetails

1920-D2406 Beethoven Räume (Ringvorlesung). Beethoven 1970 in der BRD und DDR, die Aufteilung der Welt im Kalten Krieg in zwei Hemisphären und die Rolle Beethovens darin

Beginn Do., 02.07.2020, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr Der Besuch der Ringvorlesung ist gebührenfrei, es ist daher keine Anmeldung bzw. Platzreservierung möglich.
Dauer abends
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Während des Kalten Krieges diente auch Beethoven dazu, die Welt in zwei Pole aufzuteilen: Insbesondere zum Beethoven-Jubiläum 1970 wetteiferten die politischen Systeme um die wahre Art, Beethoven zu beerben. Der Vortrag zeigt anhand von Rezeptionsdokumenten, wie ost- und westdeutsche Kulturschaffende den Komponisten als "den ihren" zu reklamieren und dabei zugleich eine räumlich-ideelle Weltordnung zu bekräftigen suchten.

Die Ringvorlesungen werden vom Musikwissenschaftliches Seminar Detmold/Paderborn (Gesamtkonzeption Dr. Vera Grund und Prof. Dr. Andreas Münzmay) durchgeführt.

Das komplette Veranstaltungprogramm finden Sie hier:
http://www.hfm-detmold.de/bthvn2020-detmold/beethoven-raeume-ringvorlesung/

In Kooperation mit der HfM Detmold und der Universität Paderborn.

Technische Voraussetzungen für eine Teilnahme

Die Vorträge finden digital mit der Videoplattform ZOOM statt. Hierbei handelt es sich um eine App, die im Internet kostenlos heruntergeladen werden kann. Ihr Rechner muss über eine integrierte Kamera verfügen oder eine angeschlossene Webcam haben. Die Platzzahl ist mit 100 Teilnehmenden begrenzt. Der Zugang ist jeweils ab 19.00 Uhr möglich.

Über folgenden Link können Sie dem ZOOM-Meeting beitreten:

zoom.us/j/97504726874

Anschließend müssen Sie sich mit folgenden Daten registrieren:

Meeting ID: 975 0472 6874
Password: BTHVN2020



Der Besuch der Ringvorlesung ist gebührenfrei, es ist daher keine Anmeldung bzw. Platzreservierung möglich.

Kursort




Termine

Datum
02.07.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Detmold, N.N., an Ihrem Rechner zuhause