/ Kursdetails

1920-D1103 Vier starke Frauen - die Mütter des Grundgesetzes Vortrag und Ausstellungseröffnung

Beginn Do., 14.11.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer Vortrag
Kursleitung Bärbel Sunderbrink

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt" - so lautet Artikel 3, Absatz 2 des Grundgesetzes (GG). Formuliert wurde damit im Jahr 1949 ein Programm, nicht eine Aussage über die Realität. Seiner Verankerung im Grundgesetz gingen heftige Diskussionen voraus. Ohne das Engagement der vier Frauen im Parlamentarischen Rat und der vielen Frauen, die sich in der Öffentlichkeit für die volle Gleichberechtigung starkmachten, wäre es zu dieser Formulierung nicht gekommen. In ihrem Vortrag beleuchtet Dr. Bärbel Sunderbrink das Leben und das politische Wirken dieser vier Frauen. Im Mittelpunkt steht dabei Frieda Nadig aus Herford, die bereits mit 16 Jahren der sozialistischen Arbeiterjugend beitrat und wenig später Mitglied der SPD wurde. Nach der Ausbildung zur Jugendfürsorgerin übernahm sie die Leitung der Arbeiterwohlfahrt in Ostwestfalen. Frieda Nadig gehörte dem Landtag Nordrhein-Westfalens an und war nach ihrer Arbeit im Parlamentarischen Rat bis 1961 Mitglied des Deutschen Bundestags.



Kurs abgeschlossen

Kursort

Vortragsraum

Krumme Str. 20
32756 Detmold

Termine

Datum
14.11.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Krumme Str. 20, Detmold, VHS, Vortragsraum